Newsletter für Steuertipps

Weitere Sonderregelungen aufgrund der Corona-Pandemie

Essen, 24.06.2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Arbeitgeber können Ihren Beschäftigten zwischen dem 1. März und dem 31. Dezember 2020 Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag in Höhe von 1.500 € im Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei auszahlen, oder als Sachleistung gewähren. Dazu zählt beispielsweise auch eine Bonus- oder Sonderzahlung.

Voraussetzung ist, dass die Beihilfen und Unterstützungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden (Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums Nr. 7/2020).

Wenn Sie Kurzarbeitergeld erhalten, gilt steuerlich folgendes (nicht nur aufgrund der Corona-Krise, sondern grundsätzlich): Es ist zwar steuerfrei, bleibt also bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens außen vor, allerdings gilt für das Kurzarbeitergeld der Progressionsvorbehalt. Das bedeutet: Bei der Ermittlung Ihres persönlichen Steuersatzes wird es eingerechnet, so dass der Steuersatz in der Regel steigt.

Die Zeitgrenzen für eine kurzfristige Beschäftigung wurden von drei auf fünf Monate bzw. von siebzig auf einhundertfünfzehn Arbeitstage angehoben. Diese Regelung gilt übergangsweise für die Zeit vom 1. März 2020 bis 31. Oktober 2020.

Die Verdienstgrenze bei einem 450 €-Job darf in den Monaten März bis Oktober 2020 (statt normalerweise bis zu drei) für bis zu fünf Kalendermonate innerhalb des zwölfmonatigen Zeitraums überschritten werden, wenn das Überschreiten nicht vorhersehbar ist.

Hierzu ein Beispiel:

Eine Raumpflegerin erhält für ihre Arbeit einen monatlichen Arbeitslohn von 420 €. Im März 2020 bittet der Arbeitgeber sie vom 01.04.2020 bis zum 31.05.2020 mehr zu arbeiten, da aufgrund der Corona-Pandemie ein höherer Reinigungsbedarf besteht. Dadurch erhöht sich der Verdienst in den Monaten April und Mai 2020 auf monatlich 2.000 €. Die Raumpflegerin hatte bereits im Juni, September und Dezember 2019 Krankheitsvertretungen für Vollzeitkräfte übernommen und dadurch in diesen Monaten die monatliche Verdienstgrenze von 450 € überschritten. Aufgrund der jetzigen übergangsweisen Sonderregelung bleibt die Beschäftigung auch für die Zeit vom 1. April bis 31. Mai 2020 ein 450 €-Job. Denn innerhalb des maßgebenden 12-Monatszeitraums (01.06.2019 bis 31.05.2020) wurde max. in fünf Kalendermonaten die Verdienstgrenze nicht vorhersehbar überschritten.

Zuletzt noch ein Hinweis für Altersvollrentner, die die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht haben:

Sie können bis 6.300 € pro Kalenderjahr hinzu verdienen, ohne dass die vorgezogene Altersrente gekürzt wird. Diese Hinzuverdienstgrenze wird für das Jahr 2020 auf 44.590 € hoch gesetzt. Ab 2021 gilt dann wieder die Grenze von 6.300 €.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Franz & Partner

Roland Franz
Steuerberater

 

Zitat der Woche:

„Die Steuern sind die Nerven des Staates.“

Marcus Tullius Cicero
(106 - 43 v. Chr.) römischer Redner

 

24.06.2020 Weitere Sonderregelungen aufgrund der Corona-Pandemie
19.06.2020 Hilfspaket aus Berlin - Umsatzsteuer
17.06.2020 Corona-Soforthilfen
10.06.2020 Steuerliche Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise
29.05.2020 Betriebsprüfung, Einzelaufzeichnungspflicht, Kassendokumentation
15.05.2020 Verfahrensdokumentation
08.05.2020 Vermächtnis oder Erbeinsetzung - was ist sinnvoller?
29.04.2020 Geldwerter Vorteil für Elektro-Dienstwagen
15.04.2020 Verträge eines Verstorbenen - was muss beachtet werden?
08.04.2020 Barlohn/Sachbezug/44 €-Freigrenze
06.04.2020 Nepper - Schlepper - Bauernfänger: Web Hosting
16.03.2020 Kanzleierreichbarkeit
10.03.2020 Schenkungen
04.03.2020 Betriebsausgaben vom Privatkonto
25.02.2020 Nepper - Schlepper - Bauernfänger
11.02.2020 Verschärfte Voraussetzungen für die Steuerbefreiung von innergemeinschaftlichen Lieferungen
27.01.2020 Bundesverfassungsgericht zu Studiengebühren
22.01.2020 Für mehr Klimaschutz - Steuerliche Förderung energetischer Sanierungen an selbst genutztem Wohneigentum
08.01.2020 Neue Steuergesetze ab 2020
11.12.2019 Änderungen bei Kassensystemen ab 2020
06.12.2019 Festlegung wöchentlicher Arbeitszeit bei Teilzeitkräften
04.12.2019 Mindestlohn ab 2020
02.12.2019

Stundenaufzeichnungen für Aushilfen

27.11.2019

Verschärfte Voraussetzungen für die Steuerbefreiung für
Innergemeinschaftliche Lieferungen ab 2020

20.11.2019 Testament per Videobotschaft? ...besser nicht...
06.11.2019 Wertloser Verfall von Aktien und Anleihen
23.10.2019 Betriebsprüfung
09.10.2019 Parkmöglichkeiten Büro Velbert
25.09.2019 Digitalisierung
11.09.2019 Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau
28.08.2019 Versicherungsbeiträge Besonderheiten in der Steuererklärung
31.07.2019 Erbrecht nichtehelicher Lebensgefährten
17.07.2019 Die Panne beim Baukindergeld Teil 3
03.07.2019 Die Panne beim Baukindergeld Teil 2
19.06.2019 Die Panne beim Baukindergeld Teil 1
05.06.2019 Was ist ein gemeinschaftliches Testament?
22.05.2019 Kassen-Nachschau/Kassenprüfung durch das Finanzamt
08.05.2019 Nachlassteilung - Wer bekommt was, von wem, woraus?
10.04.2019 Aufbewahrungspflichten - Aufbewahrungspflichten für Arbeitnehmer, Rentner und Vermieter
27.03.2019 Ehegatten-Erbrecht – was steht der anderen Hälfte nach dem Erbfall zu?
13.03.2019 Schaffung neuen Wohnraums - Referentenentwurf
27.02.2019 Testament verloren - alles verloren?
13.02.2019 Steuerhinterziehung durch Erben und Zuwendungsempfänger
30.01.2019 Ist Ihr Testament noch aktuell? Testament-Update
16.01.2019 Senkung der Krankenversicherung-Mindestbeiträge
02.01.2019 Mindestlohngesetz